FC Bayern reist ohne Robben nach Istanbul

FC Bayern reist ohne Robben nach Istanbul
FC Bayern reist ohne Robben nach Istanbul
Sven Hoppe

Der FC Bayern ist mit klarem Blick auf das Viertelfinale in der Champions League, aber ohne Arjen Robben nach Istanbul aufgebrochen.

„Da kann nix passieren, da hab ich jetzt keine Sorgen. Wenn man ein 5:0 nicht mehr verteidigen kann, muss man aufhören”, sagte Vereinspräsident Uli Hoeneß kurz vor dem Abflug. Das Weiterkommen ist dem deutschen Fußball-Rekordmeister nach einem 5:0 in München vor dem Achtelfinal-Rückspiel am Mittwoch (18.00 Uhr) bei Traditionsverein Besiktas praktisch sicher.

Trainer Jupp Heynckes verzichtet auf Offensivmann Robben. „Arjen ist leider nicht dabei. Eine Vorsichtsmaßnahme, es zwickt irgendwo der Nerv”, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über den 34-Jährigen. Robben gehörte schon tags zuvor zu einer Gruppe von fünf Spielern, die ein individuelles Training bestritten.

Thomas Müller, Robert Lewandowski, Franck Ribéry und David Alaba stehen hingegen im Kader. Manuel Neuer (Mittelfußbruch), Kingsley Coman (Syndesmosebandriss) und Corentin Tolisso (Schienbein-Prellung) fehlen ohnehin.

„Ich denke, die Tür ist weit auf mit dem 5:0, aber mir müssen morgen noch seriös durchgehen”, sagte Rummenigge, der sich schon einen Blick auf die Viertelfinal-Auslosung am Freitag erlaubte. „Wenn wir dabei sind, und danach sieht es ja aus, hoffe ich, dass wir ein schönes Los kriegen, das uns die Möglichkeit gibt, dann sogar ins Halbfinale einzuziehen”, sagte Rummenigge.