VERGLEICH LOHNT

Fernseher im Laden oft günstiger als online

Fernseher kosten im Laden oft deutlich weniger als online. Das hat die Stiftung Warentest bei einem Vergleich von 30 aktuellen Modellen der 55- bis 58-Zoll- sowie der 65-Zoll-Klasse herausgefunden („test”-Ausgabe 12/19).
dpa
Welcher darf es denn sein?
Bei der Suche nach einem neuen Fernseher sollten Kunden die Preise im Laden mit denen im Internet genau vergleichen. Foto: Florian Schuh/dpa-tmn
Berlin.

Zwei Drittel der geprüften Fernseher waren den Angaben zufolge zum Zeitpunkt des Tests im Laden günstiger als im Internet. Es lohnt sich also, vor dem Kauf die Preise zu vergleichen.

Für viele der Testkandidaten müssten Käufer online tiefer in die Tasche greifen. Manchmal betrug der Preisunterschied nur zehn Euro, nicht selten aber auch mehrere Hundert Euro. Differenz-Spitzenreiter im Vergleich war ein 65-Zoll-Fernseher, der im Laden durchschnittlich 580 Euro weniger kostete als im Netz.

Testsieger in der Gruppe 55 bis 58 Zoll wurde der LG OLED55C97LA, der im Laden durchschnittlich für 1650 Euro zu haben ist („sehr gut”, Note 1,5). Als „gutes” Schnäppchen (Note 2,3) in dieser Klasse identifizierten die Warentester den Philips 58PUS6504 für 510 Euro.

Die besten 65-Zoll-Fernseher im Test sind der LG OLED65C97LA für 2490 Euro („sehr gut”, Note 1,4), der Samsung GQ65Q85R für 1830 Euro und der Samsung GQ65Q90R für 2380 Euro (jeweils „sehr gut”, Note 1,5). Als „gutes” Schnäppchen (Note 2,2) dieser Größenklasse bezeichnen die Tester den Samsung UE65RU7179 für 795 Euro.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage