Unsere Themenseiten

Festnahmen nach Attacke auf Schwulenrechtsaktivisten in der Ukraine

Nach einer Attacke auf Schwulenrechtsaktivisten in der ukrainischen Hafenstadt Odessa hat die Polizei etwa zehn Verdächtige festgenommen. Maskierte Störer hatten die Gruppe während einer Diskussion mit Rauchbomben und Knallkörpern angegriffen, teilten die Behörden in der Millionenstadt am Schwarzen Meer mit. Nach ersten Ermittlungen sei niemand verletzt worden. Die Aktivisten wollten ursprünglich für die Rechte von Homosexuellen demonstrieren. Nach Gewaltdrohungen war der «Marsch der Gleichheit» aber von einem örtlichen Gericht verboten worden.