Unsere Themenseiten

Fiat verleibt sich Chrysler komplett ein

Fiat sichert sich die volle Kontrolle über die US-Tochter Chrysler. Der italienische Autobauer übernimmt in einem 4,35 Milliarden Dollar schweren Geschäft den Minderheitsanteil, den bislang der Gesundheitsfonds der nordamerikanischen Autogewerkschaft UAW hält. Fiat stellt sich damit im knallharten Autogeschäft besser auf gegenüber Rivalen wie Volkswagen, General Motors oder Ford. Die Italiener waren 2009 bei Chrysler eingestiegen, als der US-Hersteller in die Insolvenz schlitterte und vom US-Steuerzahler gerettet wurde.