Unsere Themenseiten

Figo prominenter Kandidat für FIFA-Präsidentenamt

Im Rennen um das Präsidentenamt im Fußball-Weltverband hat Ex-Profi Luis Figo einen Tag vor Ablauf der Bewerbungsfrist seine Kandidatur angekündigt.

«Wenn man nach der FIFA im Internet sucht, ist das erste Wort, das erscheint: Skandal - keine positiven Wörter. Das ist es, was wir als erstes ändern müssen, um das Image der FIFA zu verbessern. Der Fußball verdient Besseres», sagte Figo dem US-Sender CNN.

Der Portugiese war Weltfußballer 2001. Vor Figo hatten Amtsinhaber Joseph Blatter, FIFA-Ex-Funktionär Jérôme Champagne, der Niederländer Michael van Praag und der Franzose David Ginola ihre Bewerbung für die Wahl am 29. Mai angemeldet.