Unsere Themenseiten

Fleming: Nowitzki nach wie vor «sehr wichtig»

Fleming: Nowitzki nach wie vor «sehr wichtig»
Fleming: Nowitzki nach wie vor «sehr wichtig»
Daniel Reinhardt

Trotz der kurzen und teilweise holprigen Vorbereitung ist Basketball-Bundestrainer Chris Fleming davon überzeugt, dass Superstar Dirk Nowitzki eine starke Europameisterschaft spielen wird.

«Er ist einer der besten Scorer aller Zeiten. Diese Wurf- und Scoringqualitäten, die hat er immer noch. Dazu hat er noch eine große Leadershiprolle», sagte Fleming im Interview der Deutschen Presse-Agentur. Auch mit 37 Jahren sei Nowitzki nach wie vor «sehr wichtig» für die deutsche Mannschaft.

Allerdings garantiere das Comeback des Würzburgers keinen Erfolg. Vielmehr sieht Fleming sein Team angesichts der schweren Gruppe mit Vize-Weltmeister Serbien, Türkei, Italien, Mitfavorit Spanien und Underdog Island in der Außenseiterrolle. «Wenn wir realistisch sind, haben wir 2013 die Vorrunde nicht überstanden und 2014 zweimal gegen Polen verloren und fast zweimal gegen Österreich», erinnerte Fleming an die vergangenen beiden Jahre.

Mit weitergehenden Zielen wie der möglichen Olympia-Qualifikation will sich Fleming kurz vor dem Auftakt der EM (5.-20. September) mit der Vorrunde in Berlin daher nicht befassen. Das Thema Olympia sei in der Vorbereitung nicht thematisiert worden. «Wir sollten uns mit dem Prozess beschäftigen, wie wir mit dieser Mannschaft zu einer Mannschaft werden, um die Vorrunde zu überstehen. Mit nichts anderem haben wir Zeit verbracht», sagte Fleming.

Die EM-Finalteilnehmer qualifizieren sich direkt für die Sommerspiele in Rio de Janeiro, die Teams auf den Plätzen drei bis sieben schaffen den Sprung zu einem Qualifikationsturnier.