Unsere Themenseiten

Fällt Kobane? IS-Miliz erhöht Druck auf Kurden-Stadt

Fällt Kobane? IS-Miliz erhöht Druck auf Kurden-Stadt
Fällt Kobane? IS-Miliz erhöht Druck auf Kurden-Stadt
Sedat Suna

Nach heftigen Gefechten mit kurdischen Milizionären hat die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) nach Angaben von Aktivisten drei Bezirke der seit Wochen umkämpften syrischen Grenzstadt Kobane übernommen.

Es handele sich um ein Industriegebiet sowie die östlichen Stadtteile Kani Araban und Makatal al-Dschadida, teilten die oppositionsnahen syrischen Menschenrechtsbeobachter am Dienstag mit. Auf mehreren Gebäuden sei am frühen Morgen die schwarze Dschihadistenflagge gehisst worden.

Die Aktivisten erklärten weiter, dass es den PKK-nahen kurdischen Volksschutzeinheiten gelungen sei, IS-Kämpfer aus einigen Straßenzügen zurückzudrängen. Es gebe schwere Kämpfe um jede Straße, hieß es. Im Südwesten Kobanes habe die sunnitische IS-Terrorgruppe mehrere Gebäude am Stadtrand übernommen. Die Aktivisten gingen davon aus, dass es Luftschläge der internationalen Koalition gegen die Terrormiliz im Süden und Osten der Stadt an der syrisch-türkischen Grenze gab.

Die kurdischen Volksschutzeinheiten erklärten Kobane nach Angaben eines Sprechers zur «Militärzone» und brachten die noch in der Stadt gebliebenen Zivilisten in Richtung der Grenze im Norden.

Unterdessen haben kurdische Demonstranten in mehreren Städten Europas mit Protestaktionen und Besetzungen auf die verzweifelte Lage in Kobane aufmerksam gemacht.