Unsere Themenseiten

Flüchtlinge wollen nach Deutschland: Chaos am Bahnhof Salzburg

Die ungeplante Ankunft Hunderter Flüchtlinge hat auf dem Salzburger Hauptbahnhof zu Tumulten geführt. Da sich zu viele Migranten privat mit Taxen und Bussen zu dem Verkehrsknotenpunkt in der Nähe der deutschen Grenze bringen ließen und der Bahnhof völlig überfüllt war, musste der Zugverkehr kurzfristig gestoppt werden, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. «Die Flüchtlinge haben nur ein Ziel. Sie wollen nach Deutschland», sagte ein Behördensprecher. Gegen Abend fuhren rund 700 Flüchtlinge nach Deutschland ab, doch laufend trafen weitere ein.