PRIVAT-VERMÖGEN

Die Deutschen sind so reich wie nie zuvor

Bargeld, Wertpapiere, Bankeinlagen: Das Vermögen der deutschen Privathaushalte wächst und wächst. Im zweiten Quartal 2021 ist es noch einmal gestiegen und liegt nun bei 7325 Milliarden Euro.
dpa
Geldvermögen
Die Menschen legen Geld auf die hohe Kante, zugleich profitieren sie von Kursgewinnen an den Börsen. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild Patrick Pleul
Frankfurt am Main ·

Das Geldvermögen der Menschen in Deutschland steigt und steigt. Nach Angaben der Deutschen Bundesbank kletterte das Vermögen aus Bargeld, Wertpapieren, Bankeinlagen sowie Ansprüchen gegenüber Versicherungen im zweiten Quartal 2021 gegenüber dem ersten Vierteljahr um 159 Milliarden Euro auf den Rekordwert von 7325 Milliarden Euro.

Lesen Sie weiter: Armes, reiches Deutschland – So steht es um unser Geld

Die Menschen legten den Angaben zufolge Geld auf die hohe Kante, zugleich profitierten sie von Kursgewinnen an den Börsen. Bewertungsgewinne bei Aktien und Investmentfondsanteilen hätten eine bedeutsame Rolle gespielt, erläuterte die Notenbank. Wie das Vermögen genau verteilt ist, geht aus den Daten nicht hervor.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Frankfurt am Main

zur Homepage