Unsere Themenseiten

Kreise: EZB hebt Nothilfe für griechische Banken erneut an

Die Europäische Zentralbank hat die Notkredite für griechische Banken nochmals erhöht, um Geldauszahlungen zu ermöglichen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Bezug auf eine mit der Sache vertraute Person. Ein Betrag wird nicht genannt. Erst gestern hatte die Notenbank eine Erhöhung um 1,9 Milliarden auf 87,8 Milliarden Euro bewilligt. Aus Angst vor einer Staatspleite und einem Euro-Austritt räumen Bürger und Firmen ihre Konten leer. Dieses Geld fehlt den Banken. Deshalb erhalten sie von der griechischen Zentralbank Notkredite, die die EZB genehmigen muss.