Unsere Themenseiten

U-Bahn-Fahrer vergisst Fahrgäste im Wagen und fährt in Werkstatt

Ein U-Bahn-Fahrer hat in Frankfurt versehentlich etwa 60 Fahrgäste zu einem unfreiwilligen Ausflug in eine Werkstatt mitgenommen. Grund war eine technische Störung. An einer Haltestelle wollte der Fahrer alle Menschen aussteigen lassen, sagte eine Sprecherin der Stadtwerke Verkehrsgesellschaft. Weil sich im hintersten Wagen die Türen nicht mehr öffneten, waren die 60 Menschen eingesperrt. Der Fahrer habe die Wagen samt Fahrgästen direkt in eine nahe gelegene Werkstatt gefahren, sagte die Sprecherin. Erst dort fiel ihm sein Missgeschick auf.