MUSIK-RATESHOW

Franziska Knuppe bei „Masked Singer” enttarnt

Die Jury ahnte es schon, dass Franziska Knuppe gehen muss. Das Rateteam hatte einstimmig auf das Model getippt.
dpa
Frankziska Knuppe
Franziska Knuppe steht als enttarnte Figur „Die Fledermaus” auf der Bühne. Foto: Willi Weber/ProSieben/dpa
Köln.

Model Franziska Knuppe ist als zweite Prominente aus der Musik-Rateshow „The Masked Singer” ausgeschieden. Die 45-Jährige schlüpfte in Köln aus ihrem knallpinken Fledermaus-Kostüm – sie hatte zu wenige Stimmen der Zuschauer erhalten.

„Das ist wirklich auch das erste Mal, dass ich so singe. Und ich war so aufgeregt”, sagte Knuppe. Als sie ihr Lied – „Beat It” von Michael Jackson – noch mal vortragen sollte, stolperte sie prompt im Text. „Seht ihr! Ich habe schon wieder alles vergessen”, sagte sie. „Immer noch aufgeregt.”

Das Rateteam und vor allem Juror Rea Garvey (46) hatte zuvor einstimmig auf das in Rostock geborene Model getippt – Garvey ist mit ihr gut befreundet. Viele Zuschauer und auch einige vermeintliche Experten hatten sich dagegen blenden lassen und Lena Meyer-Landrut (28) unter dem Kostüm vermutet.

Bei der ProSieben-Show „The Masked Singer” singen Prominente in aufwendigen Bühnenkostüme um die Wette – die Zuschauer rätseln, wer sich dahinter verstecken könnte. Wer die wenigsten Stimmen bekommt, wird demaskiert. In der ersten Folge der neuen Staffel war Sängerin Stefanie Heinzmann (31, „My Man Is a Mean Man”) enttarnt worden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Köln

zur Homepage