Unsere Themenseiten

Französisches Parlament verlängert Ausnahmezustand

Französisches Parlament verlängert Ausnahmezustand
Französisches Parlament verlängert Ausnahmezustand
Yoan Valat

Der seit den Pariser Terroranschlägen in Frankreich geltende Ausnahmezustand wird verlängert. Die französische Nationalversammlung beschloss Abend in Paris eine Fortsetzung der umstrittenen Regelungen um weitere drei Monate.

Die Parlamentarier votierten mit 212 gegen 31 Stimmen für die von der Regierung unter Präsident François Hollande angeschobene Verlängerung. Der Senat als zweite Parlamentskammer hatte bereits in der vergangenen Woche zugestimmt.

Der Ausnahmezustand gilt seit den Attentaten vom 13. November, bei denen drei Terrorkommandos 130 Menschen in Clubs, Kneipen und Restaurants in Paris sowie am Fußballstadion Stade de France in Saint-Denis ermordet hatten.