QUARTALSZAHLEN

Fresenius berichtet über Start ins „Übergangsjahr”

Der Medizintechnik-Konzern Fresenius und seine Dialysetochter Fresenius Medical Care (FMC) legen heute ihre Zahlen für das erste Quartal vor. Fresenius-Chef Stephan Sturm hat 2019 bereits zu einem Übergangsjahr erklärt, das trotz anziehender Erlöse nur stagnierende Ergebnisse bringen werde.
dpa
Fresenius-Zentrale
Das Firmenlogo ist am Firmensitz von Fresenius in Bad Homburg zu sehen. Foto: Frank Rumpenhorst

Die Unternehmen wollen mit Milliarden-Investitionen das schwierige Jahr 2018 hinter sich lassen. Unerwartete Probleme in der Krankenhaussparte Helios und bei FMC im Geschäft mit Gesundheitsdienstleistungen hatten die Zahlen belastet. Zuvor war die geplatzte Übernahme des US-Generikaherstellers Akorn zu verdauen gewesen, die nach einem Gerichtsstreit immerhin glimpflich für Fresenius endete.

zur Homepage