Unsere Themenseiten

Gauck ehrt Raumfahrer Gerst - «nervöser als beim Start der Rakete»

Rund zwei Monate nach seiner Rückkehr aus dem All hat der Raumfahrer Alexander Gerst von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse erhalten. Gerst bekam den Orden im Berliner Schloss Bellevue. Der deutsche Geophysiker hatte von Mai bis November 2014 auf der Internationalen Raumstation ISS gearbeitet. Seine Fotos und die bunten Berichte, die er aus dem Weltraum über die sozialen Netzwerke verbreitete, verschafften ihm und seiner Mission große Popularität. Bei der Ordensverleihung sei er «nervöser als beim Start der Rakete» Ende Mai 2014 ins Weltall gewesen, sagte Gerst.