Unsere Themenseiten

Gazprom meldet kräftigen Gewinn

Gazprom meldet kräftigen Gewinn
Gazprom meldet kräftigen Gewinn
Sergei Ilnitsky

Der vom Kreml gesteuerte Energiekonzern Gazprom hat für die ersten neun Monate des Jahres einen kräftigen Gewinn gemeldet.

Für die Zeit von Januar bis September 2015 liege der nach russischer Rechnungslegung (RAS) bilanzierte Nettogewinn bei 169,7 Milliarden Rubel (2,4 Mrd Euro) - fast fünfmal so viel wie vor Jahresfrist, teilte das Unternehmen am Freitag Agenturen zufolge mit.

Den Gewinnschub führte Gazprom hauptsächlich auf die andauernde Rubelschwäche sowie auf Verträge aus Immobiliengeschäften und «Beteiligungen an anderen Unternehmen» zurück. Nähere Angaben machte der Staatskonzern zunächst nicht.

Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 8 Prozent auf knapp 3,1 Billionen Rubel. Die Einnahmen aus dem Gasgeschäft mit Ländern außerhalb der früheren Sowjetunion legten infolge starker Rubelabwertung um 16 Prozent zu.

Lieferverträge von Gazprom sind meist in US-Dollar abgeschlossen. Wegen des niedrigen Ölpreises hat aber die russische Währung zum Dollar massiv an Wert verloren. Das Unternehmen kassiert damit wegen des Wechselkurses deutlich mehr Rubel für Gas.