Unsere Themenseiten

Geldgeber-Troika will erst im Januar wieder nach Griechenland reisen

Im Ringen um die griechische Sparpolitik will die Troika aus EU, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank erst im Januar wieder nach Athen reisen. Bis dahin müsse die griechische Regierung noch Fortschritte bei den Reformen machen, teilte die Troika in Brüssel mit. Umstritten ist laut Diplomaten unter anderem der Umbau von Staatsunternehmen. Am späten Abend sollte das griechische Parlament über das Budget für das kommende Jahr abstimmen.