Unsere Themenseiten

Generalbundesanwalt: Arbeitsbelastung wegen Terrorverfahren gestiegen

Die wachsende Zahl von Verfahren gegen Kämpfer und Unterstützer der islamistischen Terrormiliz Islamischer Staat macht der Bundesanwaltschaft zu schaffen. Die Arbeitsbelastung sei stark gestiegen, sagte Generalbundesanwalt Harald Range am Freitag in Trier. Ende 2013 habe es im Zusammenhang mit dem Geschehen rund um den IS im Irak und in Syrien in seiner Behörde noch eine Handvoll Verfahren gegeben, nun seien es 40 mit 70 Beschuldigten. 13 Verdächtige säßen in Untersuchungshaft. In Bund und Ländern zusammen schätzt Range die Zahl der Verfahren auf 140.