Unsere Themenseiten

Griechenland sorgt nur kurz für Schreck am deutschen Aktienmarkt

Der verschärfte Druck der Europäischen Zentralbank auf Athen hat die Anleger nur kurz verschreckt. Der deutsche Aktienmarkt erweist sich als überraschend robust. Der Dax gab im morgendlichen Handel nur um 0,18 Prozent nach, nachdem er merklich schwächer gestartet war. Die Europäische Zentralbank zweifelt an Griechenlands Reformwillen und will dessen Staatspapiere nicht länger als Sicherheiten akzeptieren. Athen reagiert verärgert:  «Wir lassen uns nicht erpressen», sagte der Regierungssprecher.