Unsere Themenseiten

Griechischer Aktienmarkt stabilisiert sich nach Machtwechsel

Griechenlands Aktienmarkt ist am Tag nach dem Machtwechsel in Athen kaum verändert gestartet. Am Montag war der Leitindex ASE im Angesicht des Wahlsiegs der Linkspartei Syriza mit einem Minus von 3,20 Prozent aus dem Handel gegangen. Die anderen europäischen Börsen hatten sich dagegen unbeeindruckt gezeigt. Der deutsche Leitindex Dax erklomm sogar das nächste Rekordhoch. Der Syriza-Chef und neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras drückt bei der Regierungsbildung aufs Tempo. Heute werden das Kabinett benannt und die Vereidigung der Minister erwartet.