Unsere Themenseiten

Großer Andrang beim Prozess um Stuttgarter Koffermorde

Großer Andrang beim Prozess um Stuttgarter Koffermorde
Großer Andrang beim Prozess um Stuttgarter Koffermorde
Polizeipräsidium Stuttgart

Acht Monate nach dem Fund von zwei Leichen, die in Koffern versteckt waren, beginnt in Stuttgart der Mordprozess gegen einen 48-Jährigen.

Wegen des großen Publikumsinteresses verzögerte sich der Start heute. Das Verfahren musste kurzfristig in einen größeren Saal verlegt werden.

Der angeklagte 48-Jährige soll am 30. Mai 2014 in seiner Stuttgarter Wohnung zunächst einen 50 Jahre alten Mann mit einem Feuerlöscher erschlagen und später eine 47-jährige Frau erstochen haben. Die beiden vergleichsweise kleinen Leichen soll der Angeklagte in zwei Koffer gepackt und auf seinem Fahrradanhänger in den Schlossgarten von Stuttgart gefahren haben. Beide Opfer stammten aus der Obdachlosen-Szene.