Unsere Themenseiten

Heftige Regenfälle in Kalifornien und Oregon - Zwei Tote

Bei heftigen Regenfällen im Nordwesten der USA sind mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein obdachloser Mann wurde laut CNN im Süden des Bundesstaats Oregon von einem Baum erschlagen, der auf sein Zelt stürzte. In Portland wurde ein Teenager getötet, als ein Baum auf das Auto fiel, in dem er mitfuhr. Der Wintersturm führte seit Donnerstag in vielen Teilen Nordkaliforniens sowie in Oregon zu Überschwemmungen und Verkehrsbehinderungen, einige Autobahnabschnitte mussten gesperrt werden. Im Großraum San Francisco waren 150 000 Menschen ohne Strom, in Oregon rund 50 000, hieß es.