SEK
Das SEK in Leipzig hat einen jungen Mann festgenommen, der möglicherweise einen Amoklauf geplant hat. (Symbolbild) picture alliance / dpa
Kriminalität

Hinweis auf mögliche Amoklauf-Pläne: Mann festgenommen

Die Polizei in Leipzig hat einen 21-Jährigen festgenommen, der unter Verdacht steht, einen Amoklauf geplant zu haben. Der Hinweis auf die mögliche Gewalttat in einer Schule kam via Snapchat.
dpa
Leipzig

Nach dem Hinweis auf eine mögliche Amoklauf-Ankündigung im Internet hat die Polizei am Donnerstag einen Mann in Leipzig festgenommen.

Kräfte des Spezialeinsatzkommandos und der Polizeidirektion Leipzig sicherten den 21-Jährigen in einer Wohnung im Süden der Stadt, wie ein Polizeisprecher am Morgen bestätigte. Zuvor hatte die „Bild”-Zeitung berichtet.

Das Soziale Netzwerk Snapchat hatte demnach die amerikanischen Behörden informiert, weil das Video eines Nutzers auf eine mögliche Gewalttat in einer Schule hindeutete.

Im Rahmen der internationalen Zusammenarbeit landeten die Hinweise über das Landes- und das Bundeskriminalamt bei der Polizeidirektion Leipzig. Erste Ermittlungen hatten ergeben, dass der Nutzer der 21-jährige Leipziger war. „Auf Grundlage des Videos hatten wir eine ernste Gefahrenprognose und mussten handeln. Jetzt geht es darum, die genauen Umstände zu ermitteln”, sagte der Polizeisprecher. Weitere Angaben machte er zunächst nicht.

© dpa-infocom, dpa:220519-99-349534/2

zur Homepage