Unsere Themenseiten

Hochrechnung: Stubb-Regierung in Finnland abgewählt

Die Partei von Regierungschef Alexander Stubb hat die Parlamentswahl in Finnland verloren. Nach einer ersten Hochrechnung des Fernsehsenders Yle landeten die Konservativen mit 18,0 Prozent hinter der liberalen Zentrumspartei mit 21,1 Prozent. Der erste Platz bei der Wahl gibt in Finnland traditionell das Recht zur Regierungsbildung. Neuer Ministerpräsident würde demnach Zentrums-Chef Juha Sipilä. Probleme der Wirtschaft, Arbeitslosigkeit und Spannungen mit Russland hatten die Wahldebatten bestimmt.