Unsere Themenseiten

Hunderte Tote nach Erdbeben im Hindukusch - Schwere Suche nach Opfern

Nach dem schweren Erdbeben im Hindukusch haben Rettungsteams die Suche nach Überlebenden fortgesetzt. Die Zahl der Todesopfer stieg inzwischen auf über 400. Helfer drangen zu eingeschlossenen Menschen vor. Militärflugzeuge hätten abgelegene Regionen im Nordwesten Pakistans erreicht und Verletzte in die Hauptstadt Islamabad ausgeflogen, teilte die Regierung mit. Soldaten verteilten außerdem Essen und Medizin an Überlebende. Das Zentrum des Bebens gestern lag im dünn besiedelten Nordosten Afghanistans.