Unsere Themenseiten

Hurrikan und Tropensturm nehmen Mexiko in die Zange

Stadt (dpa) - Bei heftigen Unwettern sind in Mexiko mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Im Bundesstaat Guerrero im Westen des Landes habe es seit Freitag zehn Todesopfer gegeben, teilte die örtliche Regierung mit. In Oaxaca an der Pazifikküste sowie Hidalgo und Puebla im Zentrum Mexiko kamen weitere sieben Menschen ums Leben. Im Westen des Landes traf der Tropensturm «Manuel» am Nachmittag auf Land. In der Karibik zog derweil der Hurrikan «Ingrid» auf die Ostküste zu. Wie das US-Hurrikanzentrum mitteilte, trifft der Sturm voraussichtlich heute auf Land.