Unsere Themenseiten

Ibrahimovic-Entschuldigung: Frankreich kein «Scheiß-Land»

Ibrahimovic-Entschuldigung: Frankreich kein «Scheiß-Land»
Ibrahimovic-Entschuldigung: Frankreich kein «Scheiß-Land»
Nicolas Tucat

Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic hat sich für seinen Ausraster entschuldigt, mit dem der Schwede in Frankreich große Empörung auslöste.

Ibrahimovic versuchte zu beschwichtigen: «Ich habe über Fußball und über nichts anderes geredet», sagte der Angreifer von Paris Saint-Germain. Er habe «weder Frankreich noch die Franzosen gemeint».

Nach dem 2:3 seines Teams bei Girondins Bordeaux beschimpfte der Fußball-Star die «Grande Nation» auf Englisch als «shit country». «Ich spiele schon 15 Jahre Fußball und habe nie einen solchen Schiedsrichter gesehen wie in diesem Scheiß-Land. Dieses Land verdient PSG nicht», rief der 33-jährige Stürmer auf dem Kabinengang.

Der Chef der französischen Schiedsrichterkommission, Éric Borghini, bezeichnete die Attacke des Spielers als «schockierend».