Unsere Themenseiten

IG Metall droht mit 24-Stunden-Streiks - zahlreiche Betriebe im Fokus

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie droht die IG Metall mit 24-Stunden-Streiks ohne Urabstimmung. Wenn die Arbeitgeber weiter im Angebotskeller verharrten, würde man nach Pfingsten diese Stufe zünden, sagte der NRW-Chef der Gewerkschaft, Knut Giesler. Er bezeichnet die angedrohten 24-Stunden-Aktionen als Streik, nicht als Warnstreik, obwohl sie ohne Urabstimmung laufen. Die Arbeitgeber haben Protest gegen die Streikform angemeldet und wollen das Arbeitskampfinstrument gerichtlich überprüfen lassen, sobald es angewendet wird.