Unsere Themenseiten

Indonesien fahndet weiter nach Terroristen

Indonesien fahndet weiter nach Terroristen
Indonesien fahndet weiter nach Terroristen
Roni Bintang

 Drei nach dem Terroranschlag in Indonesien festgenommene Verdächtige haben nach Polizeiangaben nichts mit der Tat zu tun. Gegen sie würde wegen Erpressung ermittelt, aber es gebe keine Anhaltspunkte, die sie mit den Attentätern in Verbindung brächten, teilte ein Polizeisprecher mit.

Ungeachtet dessen fahnde die Polizei im ganzen Land mit Hochdruck nach mutmaßlichen Terroristen. «Wir haben die Sicherheitsvorkehrungen an Regierungsgebäuden, Botschaften und Einkaufszentren verschärft», sagte der Sprecher der nationalen Polizei, Anton Charliyan.

Fünf Attentäter hatten mitten im Zentrum der Hauptstadt Jakarta mit Sprengstoff und Waffen ein Café und eine Polizeistation überfallen. Zwei Passanten kamen ums Leben. Zwei Täter sprengten sich nach Angaben der Polizei in die Luft, die anderen starben bei Schusswechseln mit der Polizei. Die Polizei hat nach eigenen Angaben einige Attentäter identifiziert. Einzelheiten nannte sie aber nicht.