Unsere Themenseiten

Internationale Gemeinschaft schickt Rettungsteams und Hilfsgelder

Suchhunde, Hubschrauber und Rettungskräfte - weltweit setzen Regierungen und Organisationen Mensch und Material in Bewegung, um in der nepalesischen Krisenregion zu helfen. So schickte das benachbarte Indien 200 Helfer sowie 43 Tonnen Hilfsgüter, darunter Zelte und Lebensmittel, nach Nepal. Auch Japan hilft: Ein 70-köpfiges Katastrophenteam reiste heute Richtung Kathmandu ab, wie japanische Medien berichteten. Und: Der Internetgigant Google will eine Million Dollar für Hilfsmaßnahmen bereitstellen.