Ironman-Weltmeister Lange überwältigt von „Wahninnsempfang”

Ironman-Weltmeister Lange überwältigt von „Wahninnsempfang”
Ironman-Weltmeister Lange überwältigt von „Wahninnsempfang”
Andreas Arnold

Überwältigt und überglücklich ist Ironman-Weltmeister Patrick Lange am frühen Mmorgen in Deutschland angekommen.

„Es ist krass”, sagte der 31-Jährige unmittelbar nach der Landung in Frankfurt/Main: „Vielen Dank für diesen Wahnsinnsempfang. Damit hätte ich gar nicht gerechnet.” Langes Familie ebenso wie Freude und Fans erwarteten den 31-Jährigen unter anderem mit Plakaten, Foto-Collagen und Blumenketten.

Lange wirkte nach seinem Triumph auf Hawaii über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen weiter euphorisch. „Hier zu stehen als Weltmeister mit Streckenrekord, ist immer noch unfassbar”, sagte der Athlet aus Bad Wildungen. Er hatte die Distanz in 8:01:40 Stunden absolviert. An den Titel Weltmeister müsse er sich erst noch gewönnen. „Das ist aber etwas, das mir leicht fallen wird”, sagte Lange

Urlaub wird er nach den Strapazen erstmal nicht machen. Nach ein bisschen Ruhe nach der Reise will er seinen Erfolg weiter feiern. Zudem stehen nun erstmal eine Reihe von Medienterminen für Lange an.