Unsere Themenseiten

IS trotzt Luftangriffen - Extremisten rücken weiter vor

Neue Angriffe im Irak, Sturm auf Kobane: Scheinbar unbeeindruckt von internationalen Luftangriffen setzt die Terrormiliz Islamischer Staat ihren Vormarsch fort. Aktivisten zufolge griffen sie die nordsyrische Kurdenhochburg Kobane von drei Seiten an. Im Irak starteten die sunnitischen Extremisten einen neuen Versuch, in Richtung Bagdad vorzurücken. Wie das Nachrichtenportal «Sumaria News» berichtet, zielt die Offensive auf eine Übernahme der strategisch wichtigen Stadt Amirijat al-Falludscha ab. Irakische Streitkräfte und Stammeskrieger hätten die Terrormiliz jedoch zurückschlagen können.