Unsere Themenseiten

PKK bekennt sich zu Mord an zwei Polizisten in Südtürkei

Die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK hat sich zum Mord an zwei Polizisten in der südtürkischen Provinz Sanliurfa bekannt. Bei der Tat handele es sich um eine Vergeltung für den Anschlag im nahe gelegenen Suruc, hieß es in einer Erklärung des militärischen Arms der PKK. Die Organisation unterstellte in ihrer Mitteilung den getöteten Polizisten eine Zusammenarbeit mit der Terrormiliz IS. Die beiden Beamten waren nahe der türkischen Grenze tot in einem Haus aufgefunden worden. Sie waren erschossen worden.