Unsere Themenseiten

James Blunt landet auf Platz zwei der Album-Charts

James Blunt landet auf Platz zwei der Album-Charts
James Blunt landet auf Platz zwei der Album-Charts
Peter Schneider

Baden/Berlin (dpa) - James Blunt hat mit seinem neuen Album «Moon Landing» den zweiten Platz der deutschen Album-Charts erobert. Nur Schlagersängerin Helene Fischer war mit «Farbenspiel» erfolgreicher als der Schmusesänger und verteidigte den Spitzenplatz, wie Media Control GfK mitteilte.

Neu auf Platz drei steht mit «Unholy Ground» die finnische Rockband Sunrise Avenue um Frontmann Samu Haber, derzeit auch als Coach bei «The Voice of Germany» aktiv. Katy Perry startet mit «Prism» auf Platz vier, dahinter steigen die Veteranen von Motörhead («Aftershock») auf dem fünften Rang in die Charts ein.

In den Single-Charts gelang dem schwedischen DJ Avicii nach Media-Control-Angaben ein Zehn-Jahres-Rekord: Nur sechs Wochen nach dem Sommerhit «Wake Me Up» platzierte er mit «Hey Brother» (bisher Zweiter) erneut einen Song auf Platz eins. Dies sei zuletzt dem «Deutschland sucht den Superstar»-Sieger Alexander Klaws 2003 gelungen.

Das französische Elektro-Duo Klingande («Jubel»), Spitzenreiter der Vorwoche, ist jetzt Zweiter; James Blunt steht mit «Bonfire Heart» unverändert auf der Drei. Höchste Neueinsteiger sind Prince Kay One und Emory («Keep Calm (Fuck U)») auf Platz elf sowie Lady Gaga und R. Kelly («Do What U Want») auf Platz 27.

Die kompletten Charts werden erst am Freitag veröffentlicht.