Unsere Themenseiten

Südafrikaner zeugt nach Penis-Transplantation ein Kind

Ein Südafrikaner soll nach einer der weltweit ersten Penis-Transplantationen ein Kind gezeugt haben. Die Freundin des inzwischen 22-jährigen Patienten sei im vierten Monat schwanger, sagte der Chef der Urologie der Universität Stellenbosch, André van der Merwe.

Die Schwangerschaft zeige den langfristigen Erfolg des Eingriffs vom Dezember vergangenen Jahres, erklärte van der Merwe der Deutschen Presse-Agentur.

Der Patient berichtete dem Urologen diese Woche von der Schwangerschaft, er hat die Partnerin aber nicht selbst gesehen oder untersucht. «Das Geschlecht des Babys wissen sie nicht. Aber es ist gesund, alles ist normal.»

Der Penis des jungen Mannes war vor drei Jahren nach einer missglückten traditionellen Beschneidung amputiert worden. Die Hoden des Mannes waren intakt geblieben.