Unsere Themenseiten

Johnny Depps Frau räumt Fehler ein

Johnny Depps Frau räumt Fehler ein
Johnny Depps Frau räumt Fehler ein
Glenn Hunt

Die Frau von US-Schauspieler Johnny Depp hat bei der Gerichtsverhandlung um die illegale Mitnahme ihrer Hunde nach Australien überraschend Fehler eingeräumt.

Vor einem Gericht in Southport an der Ostküste sagte ihr Anwalt am Montag, Amber Heard erkläre sich schuldig, die beiden Terrier Pistol und Boo auf ihren Einreisepapieren verschwiegen zu haben, wie Reporter aus dem Gerichtssaal berichteten. Im Gegenzug habe die Staatsanwaltschaft eine Anklage wegen illegaler Einführung der Vierbeiner fallenlassen.

Depp und Heard erschienen am Morgen persönlich im Gericht. Depp (52) ignorierte einige Dutzend Reporter und zahlreiche Schaulustige, Heard (29) sagte auf die Frage, wie es ihr gehe, lediglich: «Gut, danke». Die Richterin wollte womöglich noch am Montag ihr Urteil fällen.

Heard und Depp hatten die Hunde im vergangenen April an Bord eines Privatflugzeugs zu Dreharbeiten mit nach Australien gebracht. Sie verstießen damit gegen die strikten Quarantäne-Bestimmungen. Der Agrarminister drohte damals, die Terrier einschläfern zu lassen.