Unsere Themenseiten

Journalisten-Verband mahnt im Fall Schumacher Zurückhaltung an

Auch der Deutsche Journalisten-Verband hat die Medien zur Zurückhaltung im Fall des lebensgefährlich verletzten Michael Schumacher aufgerufen. Der Bundesvorsitzende Michael Konken wies auf den Pressekodex des Deutschen Presserats hin, der «Respekt vor dem Leid von Opfern und den Gefühlen von Angehörigen» fordert. In einem eindringlichen Appell hatte sich Schumachers Ehefrau Corinna zuvor an die Medien gewandt. Sie forderte Journalisten auf, die Klinik in Grenoble zu verlassen.