NACH THOMAS-COOK-INSOLVENZ

Käufer für Ferienflieger Condor gefunden

Condor hat die Pleite des Reiseveranstalters Thomas Cook zwar überlebt, ist aber angeschlagen. Jetzt soll es einen Käufer für die Fluggesellschaft geben.
dpa
Fluggesellschaft Condor
Eine Condor-Maschine am Düsseldorfer Flughafen. Foto: Marcel Kusch/dpa
Frankfurt (Main).

Der angeschlagene Ferienflieger Condor hat einen Käufer gefunden. Die Airline, die in den Sog der Thomas-Cook-Insolvenz geraten war, lud zu einer Pressekonferenz ein.

Es gehe darum, gemeinsam „mit dem neuen Eigentümer” über die Zukunft von Condor zu informieren, so die Airline. Der Name des Käufers wurde in der Mitteilung nicht genannt. Weitere Details will Condor am Vormittag bekannt geben.

Zuletzt waren im Bieterverfahren um Condor drei ernsthafte Interessenten in Medienberichten genannt worden: Die polnische Fluggesellschaft LOT, der US-Finanzinvestor Apollo gemeinsam mit deutschen Reiseveranstaltern und einem Co-Investor sowie als dritter Bieter die britische Investmentgesellschaft Greybull.

Die einst zum insolventen Reiseveranstalter Thomas Cook gehörende Fluggesellschaft hielt sich zuletzt nur mit einem staatlichen Überbrückungskredit über 380 Millionen Euro in der Luft.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Frankfurt (Main)

zur Homepage