Unsere Themenseiten

Kalifornien verbannt Einweg-Plastiktüten aus Geschäften

Als erster US-Bundesstaat sagt Kalifornien mit einem Verbot von Einweg-Plastiktüten der wachsenden Verschmutzung durch Plastikmüll den Kampf an. Der Gouverneur, Jerry Brown, unterzeichnete ein entsprechendes Gesetz. Demnach dürfen ab Juli 2015 die dünnen Plastiktüten in Lebensmittelläden und Drogeriemärkten nicht mehr an Kunden ausgegeben werden. Ab 2016 sind auch kleinere Läden von dem Verbot betroffen. Über 120 Kommunen und kleinere Bezirke in Kalifornien haben in den letzten Jahren bereits Einwegtüten abgeschafft.