Unsere Themenseiten

Keine Einigung im Spitzengespräch zu Bahn-Tarifkonflikt

Der erhoffte Durchbruch ist ausgeblieben. Das Spitzengespräch über den Tarifkonflikt bei der Bahn brachte keine Einigung. Das teilten die Deutsche Bahn und die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft nach dem Treffen in Köln mit. Es sei nicht gelungen, sich auf ein Verfahren für künftige gemeinsame Verhandlungen mit der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer zu verständigen, berichtete die EVG. Nun werden an diesem Freitag in Frankfurt getrennte Tarifverhandlungen geführt.