Unsere Themenseiten

Drei Tote und 35 Euro Beute bei Tankstellenüberfall in Kiew

Nach dem Überfall auf eine Tankstelle in Kiew haben die drei Täter versucht, sich mit automatischen Waffen den Weg freizuschießen und auch zwei Handgranaten geworfen. Bei einer Verfolgungsjagd seien zwei Polizisten getötet und drei verletzt worden, teilte Innenminister Arsen Awakow heute mit. Einer der Räuber starb durch einen Kopfschuss. Seine Komplizen wurden später gefasst, mit der Beute von 823 Griwna - umgerechnet 35 Euro. Seit Beginn des blutigen Konflikts in der Ukraine vor mehr als einem Jahr hat sich die Verbrechensrate in der Millionenstadt Kiew vervielfacht.