Unsere Themenseiten

Kilometerhohe Aschewolke über Vulkan Pavlof in Alaska

Der Vulkan Pavlof im nördlichsten US-Bundesstaat Alaska ist wieder aktiv. Gestern gab das Vulkanobservatorium eine Warnung heraus. Eine Aschewolke sei mehr als 9000 Meter hoch in die Luft geschleudert worden, hieß es. Nach Angaben der Behörde ist aber noch keine Asche auf Ortschaften niedergegangen. Mitte der Woche waren die ersten Eruptionen des über 2500 Meter hohen Vulkans auf der Aleuten-Halbinsel beobachtet worden. Pavlof war zuletzt im Mai ausgebrochen. Der Vulkan liegt rund 1000 Kilometer südwestlich der Stadt Anchorage in einer dünn besiedelten Gegend.