Unsere Themenseiten

Kinderrechtler nehmen Friedensnobelpreis entgegen

Für ihren Kampf für Kinderrechte haben die erst 17-jährige Malala Yousafzai aus Pakistan und der Inder Kailash Satyarthi in Oslo den Friedensnobelpreis entgegengenommen. Sie sei sehr stolz, die erste Pakistanerin und die erste Jugendliche zu sein, die den Nobelpreis entgegennehme, sagte die 17-Jährige bei der Verleihung im Rathaus der norwegischen Hauptstadt. Sie und Satyarthi teilen sich die Auszeichnung, die mit rund 860 000 Euro dotiert ist. Während der feierlichen Verleihung stürmte ein Mann mit einer rot-weiß-grünen Fahne vor. Sicherheitskräfte führten ihn ab.