Unsere Themenseiten

Klinik zieht nach Hygieneskandal Notbremse

Der Hygieneskandal um schmutziges OP-Besteck am Mannheimer Uniklinikum hat personelle Konsequenzen. Der Klinikchef trat wegen der Affäre zurück. Der Aufsichtsrat allerdings wies jede Mitverantwortung von sich, kündigte zugleich aber Veränderungen im Klinikum mit rund 4700 Mitarbeitern an. Am vergangenen Mittwoch hatten Staatsanwälte wegen der Hygiene-Mängel das Krankenhaus durchsucht und kistenweise Unterlagen mitgenommen. Die Klinik hatte wegen der Affäre ihr OP-Programm bereits seit knapp zwei Wochen drastisch heruntergefahren.