Unsere Themenseiten

Knapp fünf Jahre Haft für Missbrauch von Elfjährigem

Das Landgericht Hannover hat einen 22-Jährigen für den schweren sexuellen Missbrauch eines Schülers in Belgien zu vier Jahren und elf Monaten Haft verurteilt.

An dem Missbrauch hatte sich der Vater des zur Tatzeit Elfjährigen beteiligt, der seinen Sohn auf einer Pädophilenplattform im Internet zum Missbrauch angeboten hatte. Es werde Jahre dauern, bis der psychisch geschädigte Junge über das Geschehen hinwegkomme - wenn überhaupt, sagte der Vorsitzende Richter in der Urteilsbegründung. Die Anklage hatte fünfeinhalb Jahre Haft gefordert.