Unsere Themenseiten

Künftige EU-Außenbeauftragte wirft Moskau Anti-Europa-Propaganda vor

Die designierte EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini hat der russischen Führung vorgeworfen, gegenüber osteuropäischen Staaten Stimmung gegen Europa zu machen. Sie denke, die Russen versuchten zu vermitteln, dass die Entscheidung für Europa schlecht für die Menschen in diesen Ländern sei, sagte die Italienerin in einer Anhörung vor Europaabgeordneten. Als Beispiele nannte sie Moldau, Georgien und die Ukraine. Mogherini soll Anfang November die Nachfolge der Außenbeauftragten Catherine Ashton antreten.