Unsere Themenseiten

König Felipe erhielt vor Jahren Strafmandat

Spaniens König Felipe VI. hat als Autofahrer von der Polizei schon einmal ein Strafmandat aufgebrummt bekommen. Der Vorfall liege aber mehrere Jahre zurück, räumte der 47-jährige Monarch heute bei einem Besuch der Leitzentrale der Verkehrspolizei in Madrid ein. Seit seiner Krönung im Juni 2014 nach der Abdankung seines Vaters Juan Carlos kann Felipe nicht mehr von der Polizei belangt werden. Die Verfassung sichert ihm seither eine vollständige Straffreiheit zu. Als Kronprinz hatte er keine Immunität genossen.