Unsere Themenseiten

Kolumbien: Kokain-Zitronen vor Export nach Belgien beschlagnahmt

In Zitronen verborgen sollte mehr als eine Tonne Kokain von Kolumbien nach Europa geschmuggelt werden. Im Hafen von Cartagena wurden 1022 Kilogramm der Droge in einer Zitronenladung beschlagnahmt, die nach Antwerpen verschifft werden sollte. Insgesamt 11 500 Zitronen waren ausgehöhlt worden, um in ihnen Plastiktüten Kokain zu verbergen. Die Zitronenhälften waren mit einem durchsichtigen Klebestreifen wieder verschlossen worden. Die Drogen sollen in Europa einen Marktwert von 45 Millionen Euro haben.