Unsere Themenseiten

Konjunkturängste lassen Dax einbrechen

Der Dax ist nach enttäuschenden Konjunkturdaten aus den USA eingebrochen. Nach seiner Stabilisierung zum Wochenbeginn sackte der deutsche Leitindex um 2,87 Prozent auf 8571,95 Punkte und damit den tiefsten Stand seit gut einem Jahr ab.

Damit summieren sich die Verluste seit dem Erreichen des Zwischenhochs bei 9891 Punkten Mitte September auf mehr als 1300 Punkte. Auch die anderen wichtigen Indizes gingen zur Wochenmitte auf Tauchstation: Der MDax knickte um 2,01 Prozent auf 14 753,50 Punkte ein und der TecDax sackte um 2,59 Prozent auf 1120,29 Punkte ab.