Unsere Themenseiten

Hochrechnungen: Dänische Regierung abgewählt

Schmidt ab. Nach Auszählung von rund 75 Prozent der  abgegebenen Stimmen kam das von der Sozialdemokratin angeführte Lager auf 84 Mandate. Der Mitte-Rechts-Block ihres Herausforderers Lars Løkke Rasmussen lag mit 91 Abgeordneten vorne. Das berichtete der dänische Rundfunk DR. Einen großen Erfolg konnten vor allem die Rechtspopulisten feiern. Die Dänische Volkspartei könnte demnach als zweitgrößte Partei aus der Wahl hervorgehen.